In diesem Projekt wird das MecLab -Förderband (Festo-Didactic) mit einer LOGO!8 Steuerung angesteuert. Die Werkstücke haben einen RFID-Tag. Dieser wird automatisch ausgelesen und für das schalten der Weiche verwendet.

Hier wird eine einfache Grundversion vorgestellt.

Gesamtansicht:


Aufbau:
1. Steuerung LOGO! 8 an WLAN-Router

2. Auf dem PC wird mit der LOGO!Soft das LOGO-Programm erstellt.

3.  Zur Kommunikation mit LOGO wird der OPC-Server v. Deltalogic verwendet.

4.  Der RFID-Sensor wird mit LabVIEW programmiert.

      Einlesen und über den OPC-Server an die LOGO- Signal senden.

      Es wird der RFID Sensor : TS-HRW38-ENET  von Fa. GIS, Lenningen verwendet.

Ablauf des Prozesses:

1. Das Werkstück trägt ein RFID-Tag String= abc;def;0 oder 1, 

     jeweils mit  Semikolon getrennt.


     abc= beliebiger Text, z.B. Markenname

     def= beliebiger Text, z.B. Serienbezeichnung

     danach

 0=keine Weiche,           1=Weiche schalten.

2. Das Werkstück wird auf das Band gelegt. Das Band startet automatisch und transportiert das Werkstück zum induktiven Sensor, das Band stoppt.


3. Der RFID-Sensor wurde über dem Sensor  _BG0 angebaut. Der Sensor liest jetzt den String des RFID-Tags ein. es wird nur nur der 3. Teil des Strings detektiert, also 0 oder 1.

bei 1 wird die Weiche aktiviert und das Teil ausgeschleust.


4. Nach z.B. 10s bleibt das Band stehen


5. Je nach LOGO-Programm kann über den Webserver mit mob. Endgeräten bedient/beobachtet werden.


Einfachbeispiel ohne RFID:













 


Beispiel-Programm LOGO mit RFID:



Beispiel für ein Kommunikationsprogramm LOGO-RFID, in LabVIEW erstellt.

Mit mobilen Endgeräten kann der Prozess auch beobachtet/bedient werden.


Das Kommunikationsprogramm verbindet:

- DeltalogiC-OPCServer -> LOGO8

- GIS RFID-Lesen 

Bildschirmaufbau nach dem Start:




















Mögliche Erweiterungen: Mitschreiben der RFID-Strings, Uhrzeit.. in Excel.


Man kann dann auch "Bedienen und Beobachten" mit mobilen Endgeräten.

über die App : "NI Datadashbaord", siehe Menü 2.1

























Wichtig: Einmaliges Freischalten der Kommunikation im Firewall:















Weitere Informationen/Quellcode bitte unter Menü 28 anfordern.


 


  Aktualisiert  

  am 30.08.2021

############


Den Fortschritt verdanken wir nicht den Zufriedenen, den Fortschritt verdanken wir den Unzufriedenen

(Karl Maier, Unterkochen)


Man kann das Hirn nicht daran hindern dass es lernt

(Prof. Spitzer, Ulm)


Machen ist wie Wollen nur

krasser

(unbekannt)


Egal wie tief man die Messlatte des geistigen Verstandes setzt,
es gibt jeden Tag jemanden der bequem darunter durchlaufen kann.

( Volksmund)


Das große Ziel der 

Bildung ist nicht Wissen sondern Handeln
(Herbert Spenzer)


Der Hahn glaubt auch, dass deshalb, weil er kräht, die Sonne aufgeht.

   (Quelle unbekannt


Einen Esel, der keinen 

Durst hat, kann man nicht zum Trinken bringen,    

(franz. Sprichwort )


Wir können den Wind nicht ändern, aber wir können die Segel richtig setzen.

(Aristoteles) 

 

Wenn Pferde fehlen, traben Esel

Mutter Margareta, Don Bosco


Du kannst den Ozean nicht überqueren, wenn du nicht den Mut hast die Küste aus den

Augen zu verlieren.

(Christoph Columbus)

 

Ein Computer kann das menschliche Gehirn

nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden.

 (Gerd W. Heyse)

 

 Man soll alles so

einfach wie möglich machen, aber nicht einfacher!

(Albert Einstein)

 

Nichts auf der Welt

 ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.

(Victor Hugo)

  

Nicht die Großen

werden die kleinen verdrängen, sondern

die Schnellen die Langsamen
 (unbekannt)

 

Der Erfolg ist dann

eine Frage des Glücks, wenn man keine Strategie hat!

  

Wissen, das nicht

 jeden Tag zunimmt, nimmt jeden Tag ab

(chinesische Weisheit)
 

 Man sieht nur was

man weiß!
 (
Johann Wolfgang  Goethe)

 

Ich hätte es verstanden, 

wenn man es mir nicht erklärt hätte

(Albert Einstein)

 

Wer viel redet hat

keine Zeit zum Denken!

(unbekannt)